fotografie

ANOUCHKA OLSZEWSKI​

BIOGRAFIE

"Wir fotografieren, um anderen zu zeigen,
       wie wir die Welt sehen"

portrait_anouchka_olszewski-small-600x60
DGPh Logo.png

1967 wurde ich in Offenbach am Main geboren und lebe heute als freiberufliche Fotografin in Frankfurt am Main.

Nach meinem Kunststudium an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität in Frankfurt am Main und der Ecole des Beaux Arts in Bayonne, Frankreich, arbeitete ich mehrere Jahre freiberuflich in der Werbung als Mediengestalterin. Parallel dazu schloss ich in dieser Zeit mein Studium an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main ab.

Als Fotografin arbeite ich seit 2012 und habe im selben Jahr gemeinsam mit Peter Giefer die Fotoschule fototouren.net gegründet. Seitdem habe ich für verschiedene Medien Beiträge über Reisefotografie fotografiert und geschrieben. Als Referentin und Vortragende bin ich bei namhaften Fotofestivals und Messen in Deutschland aktiv und leite jedes Jahr rund 80 Workshops, Fotoreisen sowie regelmäßige Bildungsurlaube mit fotografischen Schwerpunkten. 

Seit 2021 bin ich berufenes Mitglied der DGPh.

Über meine Arbeit

In meinen Bildern bewege ich mich an der Grenze zwischen Realem und dem Imaginärem. Den Menschen und Landschaften, die ich fotografiere, begegne ich dabei auf einfühlsame Weise und mit ehrlichem Interesse an ihren Geschichten. Die Portraitierten erhalten Raum, um ihre Wünsche und Träume zu zeigen. 

Soziale Bedingungen verflechten sich in meinen Projekten mit Umwelt und weiten Landschaften. Oft spiegelt sich erst auf den zweiten Blick die reale Situation des Bildes wider und regt so zum Nachdenken an.

Mein fotografischer Schwerpunkt liegt auf der Sozial- und Umweltfotografie.

Meine Arbeiten wurden unter anderem in der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der ver.di publik, in der Reihe „Sozialfotografie heute“, im Pictures Foto Magazin und beim dPunkt Verlag veröffentlicht. 

Zu meinen Kunden zählen die Landesarbeitsgemeinschaft Soziale Brennpunkte Hessen e.V., die Hessische Landeszentrale für politische Bildung und BRITA Wasserfilter SE.

2020 und 2021 Arbeitsstipendium der Hessischen Kulturstiftung

2022 Stipendium Neustart Kultur | VG Wort

Ausstellungen

Publikationen